Blumentopf

Aus rapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blumentopf ist eine fünfköpfige deutsche HipHop Gruppe aus München. Oft werden sie auch einfach nur die Jungs vom Topf oder der Topf genannt.

Geschichte

Im Jahre 1997 veröffentlichten sie ihr erstes Album namens Kein Zufall. Die Single 6 Meter 90 machte sie dann in Szenekreisen bekannt und gilt immer noch als Klassiker. Es folgten vier weitere Alben und etliche Auftritte auf Touren, Festivals oder Jams. So bekam Blumentopf auch den Ruf als beste Live-Band. Die HipHop-Zeitschrift Juice verlieh ihnen 2001 und 2002 den Titel Beste Live-Band. Im November 2005 war Blumentopf im Auftrag des Goethe Instituts auf Nah-Ost-Tour. Während dieser Tour sind einige Kollaborationen mit arabischen Rappern entstanden, die es zum kostenlosen Download auf der Website gibt. Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland kommentierte der Topf für die ARD jedes Spiel der deutschen Nationalmannschaft nachträglich mit einem Rap. Das kam bei den Zuschauern so gut an, dass Blumentopf die Fußball-Europameisterschaft 2008 und Fußball-Weltmeisterschaft 2010 erneut die Spiele der deutschen Nationalmannschaft für die ARD musikalisch kommentierte. Für Abbonenten des Newsletters gibt es diese Raps zum Herunterladen auf der Homepage vom Blumentopf.

Auf Konzerten gibt es regelmäßig lange Freestyle Sessions.

Das fünfte Album heißt Musikmaschine und erschien am 8. September 2006. Die erste Singleauskopplung Horst erschien am 18. August 2006. Eine Ankündigung auf das neue Album gibt es als MP3 zum freien Download auf der Website von Blumentopf.

Vom sechsten Album Wir wurde am 11.02.2011 die EP Fenster zum Berg veröffentlicht. Auf der EP sind fünf Songs vom Album "Wir" zusammen mit der Musikkapelle Münsing im Blasmusikstyle neu interpretiert worden.

Text und Musik

Die Blumentöpfe erzählen in ihren Songs humorvoll, (selbst-)ironisch und mit viel Wortwitz Alltags-, Beziehungs-, Party- und auch fiktive Geschichten. Gerne nehmen die Jungs aber auch Stellung zu politischen oder gesellschaftlichen Themen. Battle-Rap spielt dagegen keine Rolle.

DJ Sepalot produziert oft alleine oder mit Holunder die Beats. Diese haben sich im Laufe der Jahre stetig weiterentwickelt. Die ersten drei Alben, besonders das Debüt, sind eher Oldschool-lastig, es werden Samples aus Funk, Jazz und Soul verwendet. Beim vierten Album Gern geschehen lassen sich jedoch auch kräftige Synthie-Beats und ungewöhnliche Ideen wie bei Jeder zweite linkt dich entdecken, dessen Beat komplett aus kurzen Filmmusik-Samples zusammengebaut wurde.

In den letzten Jahren haben die einzelnen Bandmitglieder auch Instrumente gelernt, womit sie immer öfter Teile ihrer Lieder selbst einspielen; auf der Gern gesehen-DVD war ebenfalls ein Live-Track zu sehen. In Zukunft will die Band dies noch ausweiten.

Mitglieder

Aktuelles

Soloprojekte

Seit 2009 ist Schu zusammen mit Janna in der Band YA-HA! unterwegs [1]. Janna war bereits in den Songs Da läuft was schief und Du und Ich zu hören. Im Gegensatz zu Blumentopf macht die Band YA-HA! Indiepop [2].

Diskografie

Singles

  • 6 Meter 90 (1997)
  • Man kann nicht alles haben (1997)
  • Popcorn (1998)
  • Fensterplatz (1999)
  • Was der Handel (1999)
  • Safari (2000)
  • Liebe und Hass (2001)
  • R'n'B (2001)
  • Flirtaholics (2002)
  • Better Life GmbH (2003)
  • Saftig / Sei da (2003) (Style Liga Nr. 8 / nur auf Vinyl / Eimsbush)
  • Macht Platz (2004)
  • Horst (2006)
  • Die City schläft (16.02.2007)
  • So leicht auf Juice 100 CD (2007)
  • Jetzt und hier auf Leroy OST (2007)
  • WIR (2010)
  • SoLaLa (2010)
  • Fenster zum Berg EP (11.02.2011)
  • Neulich in der City Free MP3 (10.08.2012)
  • Bin dann mal weg feat. Pohlmann (07.09.2012)
  • Rosi feat. Günther Sigl (Spider Murphy Gang) (15.11.2012)

Alben

  • Demo-CD (1995) - mit "Ich bin sexy", "An meine Homies" etc.
  • Abhängen (1996) (EP) (unter dem Namen Da Blumentopf)
  • Kein Zufall (1997) (Debüt-LP)
  • Kein Zufall Instrumentals (1997) (2LP)
  • Grosses Kino (1999)
  • Grosses Kino Instrumentals (1999) (3LP)
  • Eins A (2001)
  • Eins A Instrumentals (2001) (3LP)
  • Gern geschehen (2003)
  • Gern geschehen Instrumentals (2003) (3LP)
  • Musikmaschine (2006)
  • Musikmaschine Instrumentals (2006) (2LP)
  • Wir (04.06.2010)
  • Nieder mit der GBR (21.09.2012)

DVDs

  • Gern gesehen (Sept. 2004) – Die DVD enthält Tourberichte, Interviews, Freestyles und Live-Aufnahmen der "Gern geschehen"-Tour.
  • Nieder mit der GbR - Live (22.03.2013)

Kollaborationen

  • Wildwechsel (1996) mit Fettes Brot (auf deren LP Außen Top Hits, innen Geschmack)
  • Alpenpanorama & Zukunftsmusik (1998) mit Total Chaos (auf deren LP WerWasWannWieWo)
  • 2:2 (2000) (auf dem Sampler Four Elements)
  • Session drei & Session vier (2000) mit Main Concept (auf deren LP Plan 58)
  • Süßlicher Weihrauch (2000) mit Brotlose Kunst (auf deren LP Sklaven der Zeit)
  • Bermuda Dreieck (2002) mit Total Chaos (auf deren EP Die Zwei)
  • Die unendliche Geschichte (2002) (auf dem Sampler Rap.de/Allstars 2)
  • Kaleidoskop (2002) (EP von Blumentopf, Texta und Total Chaos)
  • Liebe und Hass Teil II (2002) mit I.L.L. Will (auf dessen LP LP, nicht vollständig)
  • Niemand (2002) mit Roey Marquis II. (auf dessen LP "Herzessenz")
  • Viel Spaß feat. Flowin Immo & Esther (2002) (auf dem Sampler Four Elements Vol. 2)
  • Kaliweed (2003) mit Les Babacools (auf deren LP Companeros 36)
  • Saftig & Sei da (2003) (Style Liga #8)
  • Egal wo! (2004) mit Clueso (auf dessen LP Gute Musik)
  • Alt (2004) mit Texta (auf deren LP So oder so)
  • Ich wär so gern... (2005) mit Nico Suave (auf dessen CD Mit Liebe gemacht)
  • Adam und Ivo (2005) mit Main Concept (auf deren LP Equilibrium)
  • Weißt du wer? (2005) mit Toni L und Black Tiger (auf der Maxi-CD Weißt du wer?)
  • Blumentopf feat. Y-Crew (from Alexandria) (2005)
  • Alexandria - feat. Y-Crew Family (2005)
  • Beirut - feat. Ashekman (2005)
  • Wer spielt mit uns? mit Vier zu Eins auf deren LP Abenteuer (2006)
  • Kool - feat. Nico Suave & TheOne (2007)
  • Zukunft des Rap!? mit Creme Fresh auf deren LP Hast du Feuer?! (2007)

Links


Quellenangaben

  1. Schu & Janna sind YA-HA!. Unter: http://topfhits.wordpress.com/2009/05/29/schu-janna-sind-ya-ha/ eingesehen am 16.01.2012
  2. Vorgestellt // YA-HA! // Rapper auf Abwegen. Unter: http://on3.de/element/5780/vorgestellt-ya-ha-rapper-auf-abwegen#/element/5780/vorgestellt-ya-ha-rapper-auf-abwegen eingesehen am 16.01.2012