GLS United

Aus rapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der wahrscheinlich erste Rapsong in deutscher Sprache war der 1980 veröffentlichte Titel Rapper's Deutsch des Projekts GLS United, das aus Thomas Gottschalk, Frank Laufenberg und Manfred Sexauer bestand. Bei dem Lied handelte es sich um eine deutsche Coverversion des Titels Rapper's Delight der Sugarhill Gang, der im Vorjahr veröffentlicht wurde und heute als der erste kommerziell erfolgreiche Rapsong angesehen wird. Während es sich bei der Sugarhill Gang zwar um eine Castingband handelte, hat ihr Lied es doch im Gegensatz zum Machwerk von GLS United geschafft, Einzug in die HipHop-Kultur zu nehmen. Rapper's Deutsch konnte zwar bis auf Platz 49 der deutschen Charts steigen, hatte aber keine Auswirkungen auf die deutsche HipHop-Kultur, da das Lied eher Parodie als ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Phänomen HipHop war. In dem Buch HipHop XXL wird das Lied daher auch von Ralf Niemczyk als "Treppenwitz der Musikgeschichte" und "Fehlstart der Showmaster" bezeichnet.

Links