Phase V

Aus rapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Phase V war eine im Februar 1993 gegründete braunschweiger Crossover-Band. In der Besetzung Aleksey (Raps), Karim Homann (Raps), Marc Fehse (Bass), Martin Rischer (Gitarre) und Jens Nagel (Keyboard und Samples) veröffentlichten sie bereits ein Jahr später ihr erstes Album Mentale Verwandlung bei Rap Nation Records. Bald darauf verließ Karim D die Band. Durch die Aufnahme des Schlagzeugers Gregor Pabst wandelte sich der Sound, so dass das 1994 folgende Mörder-Album weitaus brachialer klingt als das mit programmierten Beats aufgenommene Debut. Es folgten Touren u.a. mit dem Wu-Tang Clan und Supergroove. Das 1998 erschienene Album Reise ins Ich wurde ohne Aleksey aufgenommen, der mittlerweile eine Solokarriere gestartet hatte, dafür kehrte Karim Homann ans Mikrophon zurück. Danach wurde es ruhig um die Band.

Diskographie

Alben

  • Mentale Verwandlung (1994, Rap Nation Records)
  • Mörder (1995, BMG Ariola)
  • Reise ins Ich (1998, Phasenmusik)

Singles

  • Mörder (1995, BMG Ariola)

Weblinks