Rap Nation Records

Aus rapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rap Nation Records ist ein zu Beginn der 1990er Jahre aus dem von Matthias Lanzer und Spaiche gegründeten Fanzine Rap Nation hervorgegangenes braunschweiger Label, das von Matthias Lanzer geführt wird und 1992 mit der Veröffentlichung des That's Real Underground-Samplers in das Licht der Öffentlichkeit trat. In der folgenden Zeit wurden junge braunschweiger Künstler wie Such A Surge, State Of Departmentz, Cappuchino und Phase V unter Vertrag genommen, die teilweise bundesweite Erfolge verbuchen konnten. 1993 folgte das Projekt Die Deutsche Reimachse. Den größte Erfolg des jungen Labels stellte jedoch das von Matthias Lanzer, Christian Eitner und Ole Sander initiierte Projekt Jazzkantine dar. In Zusammenarbeit mit dem Majorlabel BMG wurde der Grundstein zu der langanhaltenden Karriere der bis heute bestehenden Band gelegt. Mit der Erfolg der Jazzkantine nahm das Engagement für andere Künstler ab. Mittlerweile verweist rapnation.de auf die Internetseite der Jazzkantine, so dass angenommen werden kann, dass das Label in seiner ursprünglichen Form nicht mehr aktiv ist.

Weblinks