Blacktape: Unterschied zwischen den Versionen

Aus rapedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(neu angelegt)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 13. April 2017, 18:35 Uhr

Blacktape ist ein am 3. Dezember Jahr 2015 erschienener Film von Regisseur Sékou Neblett aka Sékou von Freundeskreis über den deutschen HipHop und seine Ursprünge. Zusammen mit Marcus Staiger und Falk Schacht geht Sékou 30 Jahren deutscher HipHop-Geschichte auf den Grund und sucht nach einem mysteriösen Oldschool-Rapper namens Tigon. Dazu führt er Interviews mit dem Who is Who des Deutschraps: Max Herre, Thomas D, Afrob, Azad, Eko Fresh, Fünf Sterne Deluxe, Samy Deluxe, Haftbefehl, Megaloh, Stieber Twins, Jabo aka Monk, Steve Blame, Neff Temur, Cora E., Marteria und Denyo.

Rezensionen

"Mit ,,Blacktape“, macht Sékou Neblett vieles richtig. Die Idee eines „Was wäre, wenn Hip-Hop in Deutschland nicht so entstanden ist, wie alle glauben?“-Szenarios in Kombination mit den ausgewählten Protagonisten funktioniert über 85 Minuten überraschend gut." Backspin.de<ref>Yannick: Review: Blacktape. Unter: http://www.backspin.de/review-blacktape/, eingesehen am 13. April 2017</ref>

"So unterhaltsam „Blacktape“ geraten ist, der Film ist vor allem etwas für intime Szenekenner. Alle anderen gedulden sich besser, bis jemand doch mal eine echte Doku über die Geschichte des deutschen Hip-Hop dreht." Tagesspiegel<ref>Nadine Lange: Wer ist Tigon? Unter: http://www.tagesspiegel.de/kultur/deutscher-hip-hop-wer-ist-tigon/12682422.html, eingesehen am 13. April 2017</ref>

Weblinks

Quellen

<references />