Mr Schnabel

Aus rapedia
Version vom 28. Dezember 2010, 14:54 Uhr von Low012 (Diskussion | Beiträge) (Artikel überarbeitet)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mr. Schnabel aka Howard Snabel (bürgerlich André Schnabel) ist ein Rapper aus Hamburg.

Biographie

Mr. Schnabel rappte zunächst Ende der 1980er Jahre auf Englisch und wechselte Anfang 1990 als einer der ersten Rapper in Hamburg zur deutschen Sprache. Gemeinsam mit DJ York und TC gründete er die Formation Dialektik, die zwar zahlreiche Auftritte auf diversen Jams in Deutschland hatte, aber nicht besonders langlebig war.

Nach Dialektik schloss sich Schnabel mit Dennis (Backspin) zusammen und produzierte ein Demo, welches den Produzenten Sleepwalker und c.l.a.a.s (BoogieParkStudios) gefiel. Mit ihrer Unterstützung entstand ein zweites Demo, welches der Produzent Andreas Herbig hörte. Er war vom Talent des Rappers begeistert und ein Deal mit Showdown wurde abgeschlossen. DJ Ben Kenobi schloss sich Mr. Schnabel an.

1998 wurde die EP Mic Check veröffentlicht und 1999 folgte mit Ruff in Micros die nächste EP. Das Video zu Rough in Micros wurde in die Viva- und MTV-Rotation aufgenommen. Diverse Auftritte und die erste Tour mit Fünf Sterne Deluxe ergaben sich, außerdem trat Mr. Schnabel beim Splash auf. Am 7. Mai 2001 veröffentlichte er sein erstes Album Is'n Schnabelding, welches in die Top 50 der Charts einstieg.

Heute arbeitet Mr.Schnabel unter dem Künstlernamen Howie Do. Er produzierte Beats und veröffentlichte mit DJ Meru unter dem Namen Howie like it drei Mixtapes. Außerdem ist er Mitglied von Eurostreetz.

Diskographie

Alben

  • Is'n Schnabelding - Willkommen in Schnabylon (2001)
  • Howie like it No. 1 / No. 2 (2005)

Singles

  • Mic Check (1998)
  • Ruff in Micros (1999)
  • Mic Check Re-Release (2000)
  • Chain Gang Slang feat. Illo 77 und Phantom Black (2001)

Kollaborationen

  • Style Liga #6 Ruf Homie an b/w Niteclub feat. Rainer Knast und Slang Daddy 12" auf Eimsbush Entertainment (2001)
  • Eimsbush Stylee feat. Samy Deluxe
  • Dreamteam ft. B-Low auf Hamburg City Heftig Vol. 2

Weblinks